Home

:: LINKS     :: KONTAKT    :: INTERN 

Sommer-Angebote

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung all unserer Sommer-Angebote. Gerne stellen wir für Sie auch ein indiviuell und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot zusammen.

Alle Angebote sind individuell buchbar für Familien, Gruppen, Schulen, Vereine oder Firmen. Schulklassen erhalten auf Anfrage spezielle Konditionen.

Eine Voranmeldung ist unterlässlich. Bei kurzfristiger Absage wird eine Annulationsgebühr von Fr. 60.- in Rechnung gestellt.

Im Gelände suchen und beobachten wir die Spuren der eiszeitlichen Gletscher. Dabei entdecken wir die Gletschergeschichte der letzten 20'000 Jahre. Flach- und Hochmoore haben ihre Wiege durch die sich zurückziehenden Gletscher erhalten. Wir lernen die Moore und ihre Bewohner als speziellen Lebensraum kennen: extreme Temperaturschwankungen, Sauerstoffmangel, nährstoffarm und sehr sauer.

 

Wir wandern in einem Bachabschnitt der Göschener Reuss und klettern über Granitblöcke, die vom Wasser des ehemals schäumenden Bergbaches kunstvoll geschliffen worden sind. Dabei gelangen wir zu faszinierenden Plätzen, kleinen Seen mit kristallklarem Wasser, Sandbänken und immer wieder geschliffenen Granitlandschaften. Ein Bad im Gebirgsbach bringt Abkühlung. Unterwegs können Würste grilliert werden.

 

Wir wandern in einem Bachabschnitt der Göschener Reuss und klettern über Granitblöcke, die vom Wasser des ehemals schäumenden Bergbaches kunstvoll geschliffen worden sind. Dabei gelangen wir zu faszinierenden Plätzen, kleinen Seen mit kristallklarem Wasser, Sandbänken und immer wieder geschliffenen, hellen Granitlandschaften. Ein Bad im Gebirgsbach bringt Abkühlung. Unterwegs können Würste grilliert werden. Wir bauen mit Naturmaterialien einfache und vergängliche Kunstwerke in einem Gebirgsbach in der Göscheneralp. Die Freude am eigenen Tun sowie die Ästhetik der Materialien sind die Antriebe bei Landart, einer Kunst, bei der die Seele mitwachsen oder einfach baumeln kann.

 

Stallluft schnuppern, dem Landwirt beim Melken und Käsen zuschauen. Milchprodukte degustieren oder mit einem kleinen Gitzi hautnah Streicheleinheiten aufnehmen.

Im Gelände suchen und beobachten wir die Spuren der eiszeitlichen Gletscher. Dabei entdecken wir die Gletschergeschichte der letzten 20'000 Jahre. Wir erfahren die Geschichte(n) über das Kraftwerk Göschenen, die Hintergründe und Schwierigkeiten beim Bau und beschäftigen uns mit dem ehemaligen Weiler Hinteralp. Wir wandern über den Staudamm in der Göscheneralp und produzieren im Gelände selber Strom, stauen Wasser, legen Druckleitungen und nehmen Turbinen in Betrieb.

 

Mitten in der Bergwelt des Göschenertales bieten die Wasserwelten alles, was das Herz begehrt und die ausgewogene Lebenshaltung fördert. Ein Spaziergang am Morgen wird abgerundet durch ein Armbad im Brunnen. Unterwegs werden saisonale Kräuter und Heilpflanzen studiert.

 

In praktisch allen Fliess- und Stillgewässern, die ganzjährig Wasser führen, findet man eine grosse Anzahl Kleinlebewesen mit einer faszinierenden Vielfalt an Körpergestalten und Lebensweisen. Wir entdecken im Gebirgsbach die Kleinlebewesen, beobachten und bestimmen sie. Wir lernen eine einfache Forschungsmethode kennen und auch das Prinzip der Bioindikation.

 

Die Rundtour führt durch eine urtümliche Gebirgsszenerie und bietet vieles, was das Wanderherz höher schlagen lässt. Moore von nationaler Bedeutung, geschützte Auengebiete, Gletscher und Moränen oder Quellfluren und Bergbäche. Unterwegs erhalten Sie Informationen zu folgenden Themen: Landschaftsformen, Gletscher, Geologie, Erosion, Moränen, Permafrost, Auen, Landwirtschaft, Energie, das versunkene Dorf, Moorlandschaft "Berg" und vieles mehr.

 

Gotthard - ein magischer Name: Mit der Eröffnung der Gotthardroute Anfang des 13. Jahrhunderts beginnt eine wechselvolle Zeit des Landes Uri. Säumergenossenschaften bilden den Keim zur Staatsgründung der Schweiz. Das Interesse fremder Mächte steigt. Wir hören spannende Geschichten und erfahren von erstaunlichen Leistungen aus der Zeit der Säumer. Wir besuchen die ältesten Bauwerke des Gotthardweges im Raume Göschenen / Andermatt und begegnen dem Teufel und seinem Werk.

 

Wir bauen mit Naturmaterialien einfache und vergängliche Kunstwerke in einem Gebirgsbach in der Göscheneralp. Die Freude am eigenen Tun sowie die Ästhetik des Materials sind die Antriebe bei Landart, einer Kunst, bei der die Seele mitwachsen oder einfach baumeln kann. Wir überlisten die Schwerkraft, spornen die Kreativität an, erfahren die Natur und erleben ein besonderes Abenteuer. Gegenseitige Hilfe und Teamarbeit sind gefragt.

 

Wir steigen im 155 Meter hohen Staudamm über 300 Stufen zu den Drosselklappen hinab, queren den Staudamm und gelangen zum Grundablass. Eine Standseilbahn bringt uns zum Ausgangspunkt zurück. Ein eindrücklicher Rundgang im Innern der nur mit Naturmaterialien aufgeschütteten Talsperre.

 

Wir steigen im 155 Meter hohen Staudamm über 300 Stufen zu den Drosselklappen hinab, queren den Staudamm und gelangen zum Grundablass. Eine Standseilbahn bringt uns zum Ausgangspunkt zurück. Ein eindrücklicher Rundgang im Innern der nur mit Naturmaterialien aufgeschütteten Talsperre.

 

Zahlreich sind die Erscheinungsformen von Wasser im Göschenertal, die prägend für die Ausgestaltung der verschiedenenen Landschaftskammern sind. Auf der abwechslungsreichen Wanderung vom Staudamm Göscheneralp bis nach Göschenen trifft man auf Gletscherschliffe, Gebirgsbäche, Auenlandschaften, Schwemmebenen, Rüfen, Schluchteinschnitte, Lawinenzüge, Biotope, Teiche, Wasserfälle, künstliche Seen, Brunnen, Kältekeller usw.

 

Wir erfahren die Geschichte über das Kraftwerk Göschenen, die Hintergründe und Schwierigkeiten beim Bau und beschäftigen uns mit dem ehemaligen Weiler Hinteralp. Wir wandern über den Staudamm in der Göscheneralp und produzieren im Gelände selber Strom, stauen Wasser, legen Druckleitungen und nehmen Turbinen in Betrieb.

 

Wir erfahren die Geschichte über das Kraftwerk Göschenen, die Hintergründe und Schwierigkeiten beim Bau und beschäftigen uns mit dem ehemaligen Weiler Hinteralp. Wir wandern über den Staudamm in der Göscheneralp und produzieren im Gelände selber Strom, stauen Wasser, legen Druckleitungen und nehmen Turbinen in Betrieb. Eine Kraftwerksbesichtigung in Göschenen rundet das Angebot ab.

 

Wir erkunden auf dem Wasserweg mehrere der 89 Wasserstationen und entdecken einige der schönsten Plätze im Göschenertal. Dabei erleben wir die unterschiedlichsten Facetten des Wassers: als Gestalter der Landschaft, als Lebensraum, als Naturgefahr, als wirtschaftliche Ressource und als Lebenselixier.

 

Wasserwelten Göschenen bietet ein vielfältiges Angebot an Erlebnissen und Lerninhalten rund ums Wasser im Göschenertal. Wir erhalten einen Überblick und besuchen einige der schönsten Plätze im Tal.

 

Sukzession im Dammagletscher-Vorfeld. Durch den markanten Gletscherschwund seit dem Ende der sogenannten Kleinen Eiszeit um 1850 hat der Gletscher grössere Schuttareale freigegeben. Dadurch sind neue, charakteristische Landschaften entstanden, die sogenannten Gletschervorfelder. Anschaulich lassen sich hier geomorphologische, botanische und bodenkundliche Phänomene beobachten und studieren.

 

Anmeldung

Wasserwelten Göschenen

Stefan Gamma
Unterdorf 46
6487 Göschenen

Tel: 041 887 19 64
Natel: 079 281 90 94
info@wasserwelten.ch

 

Aktuell

Die Winterangebote Feuer und Eis, Bade- und Fondueplausch sowie Schneeschuh und Fondueplausch werden neu an sieben Tagen in der Woche angeboten. Saisonstart ist am 1. November 2016.

> mehr dazu