Tel. +41 77 530 08 84
Station 2

Gletscherschliffe

Container

Felsfaszination

Der Aufenthalt in der Göscheneralp ermöglicht eindrückliche Beobachtungen: Runde Felsbuckel und ganze Felspartien mit glänzender Politur oder frischen Schliffspuren prägen über weite Gebiete das Landschaftsbild. Die Felsen zeigen in eindrücklicher Weise die Wirksamkeit der Gletschererosion. Dank seines Gewichtes und der im Eis mitgeführten Felsblöcke vermag der Gletscher auch harten Granitfels tiefgründig zu bearbeiten (siehe Felspartie vor Ort). Der Tiefenschurf des Gletschers mit den eingeschlossenen Steinen kann am besten mit der Wirkung eines Hobels oder eines Schleifpapiers verglichen werden.

Es entstehen zentimetertiefe Kratzspuren, sogenannte Gletscherschrammen, aber auch dezimeterbreite Rillen und Vertiefungen sowie stromlinienförmige Felsbuckel, die Rundhöcker. Sie alle verlaufen in der Fliessrichtung des ehemaligen Eisstroms.

Container

Gletscherschrammen Dammagletscher

Container

Schliffspuren und Rundhöcker

Im Schmelzwasser transportierte Sandfrachten können die Felsen zudem glatt, ja sogar glänzend polieren. Schliffspuren und Rundhöcker sind in der ganzen Göscheneralp weit verbreitet. Grossflächig sind sie zum Beginn des Rundweges, um den Göscheneralpsee zu beobachten.

 

Achte dich auf dem Weg / in der Natur, ob du solche Stellen findest.

Container

Vor 150 Jahren befand sich hier beim Dammagletscher noch mächtiges Gletschereis.

Container

zu den nächsten stationen

Container
Container
Jetzt Buchen